Herzlich Willkommen
 
 Raum & Zeit für ein neues Bewusstsein und mehr Lebensfreude

YOGA
Der ganzheitliche Weg

Yoga beinhaltet alle Körperebenen, die sowohl beim Praktizieren der Asanas, dem Erspüren der Empfindungen des physischen Körpers, der Atemschulung, dem Zurückziehen der Sinne, der Konzentration, dem Wahrnehmen von Gedanken und Gefühlen in der Meditation und auch die, durch alle Bewusstwerdungsprozesse erst mögliche, Hingabe im Vertrauen zum großen Ganzen. 


T H E R A P I E

In der Yoga Therapie geht es um ein tieferes Verstehen der Zusammenhänge im eigenen Leben. Den Menschen als eine Einheit von KÖRPER-GEIST-Seele zu betrachten und die verschiedenen ENERGIEN die in und durch ihn wirken. 

Hierzu braucht es die Bereitschaft, Verantwortung für sein "krank sein" zu übernehmen, um Gesundheit oder Heilung, im Sinne von "Ganz sein" oder "Vollständiges Sein", bewusst zu machen.

Ich begleite Menschen individuell auf einem Stück ihres Weges, wenn er sich dazu entscheidet, seine Prozesse, Konflikte, Krankheiten für sich zu nutzen. Ich zeige Möglichkeiten, um in ein natürliches Gleichgewicht (zurück) zu finden. Dafür wende ich meine KERNKOMPETENZEN an und begleite meinen Klienten, bis er seine persönliche "Lösung" erkannt hat. 

Darüber hinaus biete ich Raum und Zeit um zu entspannen, zu meditieren und sich im Kreis von gleichgesinnten Frauen, auszutauschen.

Yoga erlaubt dem der das Wesen und die Struktur der Welt zu verstehen versucht, sich nicht auf Worte und Erfahrungen zu verlassen, ob die nun von einem selbst oder von anderen stammen, und ladet uns ein in einem Zustand zu verweilen, in dem die vorstellende Bewegung des Denkens zur Ruhe gekommen ist. von patanjali abgeleitet

Aus Transparenz, Authentizität und Empathie, formt sich meine Präsenz mit der ich Wege zeige, zu einem neuen Bewusstsein und mehr Lebensfreude.



Ein Schlüssel hierzu ist die

MEDITATION

Meditation ist die Erfahrung unseres "Seins", die Erfahrung von dem, was hinter den tausend Gedanken und Gefühlen liegt, die normalerweise unser Leben ausfüllen. Meditation ist ein Prozess der Innenschau, "des ruhigen Sitzen im eigenen Raum". Meditation ist ein Weg, in die innere Welt hineinzublicken und eine Antwort auf die Frage, "Wer bin ich?" zu finden. 

Auf dem Achtfachen Pfad des Patanjali führt uns der Yoga zu Samadhi. Auf diesem Weg sind 8 Stufen beschrieben, deren beschreiten zu einem Bewusstsein führt, was in der spirituellen Welt als Erleuchtung bezeichnet wird. Was so viel bedeutet wie: 
Einheitsbewusstsein = Der Meister bleibt in dieser Einheit und wird von ihr in der Dualität getragen

Im Yoga werden vorwiegend Asana (Körperstellung), Pranayama (Atemkontrolle) und Pratyahara (zurückziehen der Sinne) geübt. Die Voraussetzung um längere Zeit in einer meditativen Haltung, ohne körperliche und geistige Beeinflussungen sitzen bzw. sein zu können. Der Kern der Übung besteht aus Dharana, Dhyana und Samadhi. Übersetzt werden können diese Sanskrit Wörter mit Konzentration, Meditation und Einheitsbewusstsein.

In der Stille werden wir zum Beobachter und finden so Zugang zu unserem Seelenbewusstsein. Dort sind wir eins mit dem göttlichen Quell der Liebe, dem Ursprung des Lebens. 
Wir spüren in uns hinein und bewirken durch unsere Aufmerksamkeit, das wir wieder mit mehr Kraft und Energie unseren Alltag bewältigen können. 

Wir erinnern uns an die Verbindung zu unserer Intuition und das wir unsere innerer Weisheit nutzen können, wenn es im Leben um wichtige und richtige Entscheidungen geht. Wir sind dadurch auch bereit, die Verantwortung für unser Leben anzunehmen. 
Wir wachsen in ein Vertrauen, weil wir tief in uns spüren, das für uns gesorgt ist. 
So entwickeln wir eine wirkliche Dankbarkeit (Santosha), für all die Dinge und Menschen denen wir auf unserem Lebensweg (Yoga) begegnen.


WIRKUNG

Meditation hilft, die Gedanken und Gefühle zur Ruhe kommen zu lassen.

Meditation lässt uns in der Gegenwart sein.

Meditation schult die Achtsamkeit und verleiht einen klaren Geist.

Meditation führt zu mehr innerem Frieden, Gelassenheit und neuen Erkenntnissen.

Meditation bewirkt, mehr aus unserer Mitte heraus zu leben.

Meditation aktiviert den Zugang zum inneren Führer, dessen Stimme in der Stille hörbar ist.

Meditation ermöglicht so, aus dem Selbst heraus, Antworten auf wichtige Lebensfragen zu erhalten und Hilfe bei Entscheidungen.

Durch Meditation gelingt uns Selbstannahme und Selbstliebe.


EINSICHTS MEDITATION

Der Ausdruck Einsichts-Meditation bezieht sich auf geistige Übungen, die Sammlung (samatha) mittels ununterbrochener Aufmerksamkeit und Einsicht (vipassana) durch Beobachten entwickeln. 

Eine grundlegende Technik, die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten, ist das Bewusstsein auf den Körper zu richten. Traditionellerweise wird dies im Sitzen oder Gehen geübt. Reflektierende Betrachtungen setzen auf ganz natürliche Weise ein, wenn wir uns mit den jeweiligen Umständen der Meditationsübungen vertraut gemacht haben. Aus der Entspannung erwächst ein Interesse: Wir beginnen uns umzuschauen. Dieses Sich-Umschauen wird Kontemplation genannt. Es ist ein persönliches und direktes Sehen, was sich in der Praxis entwickelt.

 Sie eignet sich auch gerade für Menschen die bereits Erfahrung mit Yoga, Tiefenentspannung und Meditation haben und diese gern regelmäßig in einem geschützten Rahmen praktizieren möchten. Dabei gelangen wir durch direkte Erfahrung zu den Dingen, wie sie sind und ohne uns auf Ansichten und Theorien verlassen zu müssen, zu einem lebendigen Verständnis aus erster Hand.

Den Fokus auf die innere Haltung gerichtet werden wir intuitiv an tiefer liegende Bereiche unseres Bewusstseins gelangen. Hierbei geht es nicht darum, etwas zu erreichen. Es ist lediglich der Weg den wir gehen. Das Gewahrsein mit sich, und in der Verbindung mit allem was ist, zu sein.


GEFÜHRTE MEDITATION

Chakra
Durch die Vorstellung mit einem Energiestrom von Himmel und Erde verbunden zu sein, lenken wir unsere Aufmerksamkeit jeweils in ein Energiezentrum. So bewirken wir eine Aktivierung/Öffnung und die Energie wird mehr zu fließen beginnen bzw. die Energie wird wieder spürbarer sein. Sie ermöglicht uns, für die damit in Verbindung stehenden Themen, Lebenskraft zu schöpfen.

Krafttiere
Auf Seelenreise im Medizinrad verbinden wir uns mit Mutter Erde und ihren Elementen. Aus dem Unbewussten können Bilder aufsteigen, Begegnungen mit Krafttieren geschehen und uns hierdurch Botschaften der großen Göttin erreichen. Durch Beobachtung und Selbsterfahrung werden wir Schritt für Schritt zu neuer Erkenntnis gelangen. Wir können aktiv die eigene Bewusstwerdung unterstützen.

Erzengel
In diesen Meditationen werden wir der Verbindung zu diesen ätherischen Wesen nachspüren. Jeder von ihnen vertraut uns seine wichtigste Botschaft an. In visuellen Begegnungen erleben wir Begleitung, Liebe und Geborgenheit. 


Vielleicht ist das Wichtigste, was wir zu einer anderen Person bringen, die Stille in uns. Nicht die Art des Schweigens, das mit unausgesprochener Kritik oder harter Rücknahme gefüllt ist. Die Art des Schweigens, welches ein Ort der Zuflucht ist, der Ruhe, der Akzeptanz von jemandem, wie er ist. Wir sind alle hungrig nach diese Art Stille. Sie ist schwer zu finden. In ihrer Gegenwart können wir uns an etwas über den Moment erinnern, eine Kraft, auf der ein Leben aufgebaut werden kann. Stille ist ein Ort der großen Macht und Heilung. rachel naomi remen